Blutungen

Abklärung von Blutungsursachen

 

Neben den Blutgerinnungsstörungen, die zu Thrombosen führen

können, ist ein weiterer wichtiger Bereich unserer Spezialpraxis

die Abklärung von Gerinnungsstörungen, die mit einem

vermehrten Blutungsrisiko einhergehen.

Hierbei spielt die Vorgeschichte eine wichtige Rolle: kommt es

beispielsweise zu längeren Blutungen nach Verletzungen, zu

Nachblutungen bei Operationen oder invasiven Eingriffen, zu

leicht auftretenden blauen Flecken oder Hauteinblutungen, oder

tritt bei Frauen eine starke Regelblutung auf.

Wichtig ist es die Ursachen hierfür abzuklären, um durch

geeignete Maßnahmen Blutungskomplikationen in Zukunft zu

vermeiden.

Dies nach dem Motto: Wenn man die Ursache kennt, kann man

vorbeugende Maßnahmen durchführen und so Komplikationen

vermeiden. Die Blutungsneigung kann angeboren oder erworben

sein. Auch ist es in diesem Zusammenhang wichtig Medikamente

zu vermeiden, die die Blutungsneigung fördern können. Die Patienten werden nach Vorliegen der Befunde individuell über die Blutungsursache in verständlicher Form aufgeklärt und über Maßnahmen informiert, wie man Blutungen vermeiden kann, bzw. wie man auftretende Blutungen behandeln kann. Auch wird eingehend erklärt, auf was bei notwendigen Operationen zu achten ist. Hierzu erhält der Patient und auch der Hausarzt/Facharzt einen schriftlichen Befund. Für notwendige Operationen erstellen wir eine individuellen Therapieplan. Damit lassen sich Operationen sicher durchführen und schwerwiegende Komplikationen vermeiden.

 

© Prof. Dr. med. Dr. phil. nat. H. Schinzel Impressum